Diabetes mellitus, neonatal (NDM)

Neonataler Diabetes mellitus (NDM) ist eine Diabetesform, die sich innerhalb der ersten drei bis sechs Lebensmonate manifestiert und als permanente oder transiente Form vorliegen kann. Beide Formen machen jeweils ungefähr 50% der Fälle aus. Neben einer Hyperglykämie treten oft eine Wachstumsstörung und Dehydratation auf. Andere Symptome können vielfältig sein und hängen von der molekulargenetischen Ursache des NDM ab.

 

Bei der permanenten Form (MIM 606176) liegt eine partielle oder komplette Insulin-Defizienz vor.

Die transienten Formen (MIM 601410, 610374 und 610582) zeichnen sich durch eine klinische Remission innerhalb der ersten zwölf Lebenswochen aus. Bei etwa der Hälfte der Betroffenen entwickelt sich im Laufe des Lebens jedoch erneut eine gestörte Glukosetoleranz.

 

Erbgang

Die Vererbung kann autosomal-dominant oder autosomal-rezessiv erfolgen.

schließen

Gene

Bei der permanenten Form (MIM 606176) wurden in etwa 50% der Fälle aktivierende Mutationen in den Genen ABCC8 (MIM 600509) und KCNJ11 (MIM 600937) beschrieben. Weitere Veränderungen können in den Genen INS (MIM 176730), GCK (MIM 138079) und PDX1 (MIM 600733), sowie in Genen für NDM im Rahmen einer syndromalen Erkrankung vorliegen.

Bei der transienten Form sind die häufigsten Ursachen (etwa 70%) (epi)genetische Veränderungen der elterlich geprägten (imprinteten) Region auf Chromosom 6q24, die eine Überexpression von PLAGL1 (MIM 603044) und HYMAI (MIM 606546) verursachen. Zu diesen Veränderungen zählen eine paternale uniparentale Disomie von Chromosom 6 (41%), eine paternale Duplikation der Region 6q24 (29%) sowie eine Hypomethylierung des maternalen Allels in 6q24 (30%). Alle drei Formen sind im Rahmen einer methylierungsabhängigen MLPA-Analyse zu detektieren. In etwa 50% der Fälle mit Hypomethylierung in 6q24 sind autosomal-rezessiv erbliche Mutationen in ZFP57 (MIM 612192) ursächlich für diesen Defekt. Schließlich werden etwa ein Viertel der TNDM-Fälle durch Veränderungen in den Genen ABCC8 (MIM 600509) und KCNJ11 (MIM 600937) verursacht.

schließen

Analysen

Hinweise Probennahme / Versand

methylierungssensitive MLPA-Analyse der chromosomalen Region 6q24

Gen_Panel:

Diabetes mellitus, neonataler

ABCC8, EIF2AK3, FOXP3, GATA6, GCK, GLIS3, HNF1B, IER3IP1, INS, KCNJ11, MNX1, NKX2-2, PDX1, PTF1A, WFS1, ZFP57, CISD2, HNF1A, HNF4A, HYMAI, NEUROD1, NEUROG3, PLAGL1, RFX6, SLC19A2, SLC2A2

schließen

a member of SONIC HEALTHCARE